0 0
Der Online-Shop der Winzergenossenschaft Kallstadt verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch den Besuch unseres Online-Shops stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Infos finden Sie unter Punkt 9 unserer Datenschutzerklärung

2015 Kallstadter Kobnert
Syrah Rotwein

Qualitätswein b. A. trocken

Er strahlt im Glas mit einem kräftigen Rot und braunen Reflex. Es erreichen die Nase würzige Noten von Leder und frischem, schwarzen Pfeffer, welche übergehen in einem fruchtigen Beerenton, umspielt von Schokolade-Aromen. Zu dem nimmt man eine gut eingebundene, dezente Holznote wahr. Das schön eingebundene Holz ergibt im Mund ein anschmiegsames, samtiges Gefühl. Die Dichte des Rotweins wird durch eine gewisse Säure aufgebrochen und bleibt lange am Gaumen.
Ideal zum Steak mit frisch gemahlenem Pfeffer oder auch zu warmen Schokoladenküchlein
A: 13,0 %vol. RS: 2,4 g/l S: 5,6 g/l


Art.-Nr.: 212 | Inhalt: 0.75 Liter
*Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten | Grundpreis: 13,20 €/Liter
Sofort lieferbar | Lieferzeit 3 - 5 Werktage
Weinlage

Die größte Weinlage von Kallstadt ist der "Kallstadter Kobnert". Vor rund 800 Jahren taucht diese Weinlage als "Coppenhart" in den damaligen Steuerakten auf. Was wären wir nur ohne das Finanzamt ...


Der Jahrgang

Schon als die Reben im April austrieben, war es in der Pfalz überdurchschnittlich trocken. Es fielen in diesem Monat 46 Prozent weniger Regen als im langjährigen Mittel, im Mai gar 60 Prozent. Den ganzen Sommer über blieb es trocken, und im Juli und August wurde es extrem heiß. Doch der einsetzende Regen und die damit verbundene Abkühlung Ende August kamen gerade recht, um ausufernden Trockenstress und überhöhte Mostgewichte zu verhindern. Die Trauben hingen reif und gesund an den Stöcken und erlaubten eine frühe, nicht hektische, aber doch zügige Lese. Alles in allem hervorragende Bedingungen, die zu schönen Erwartungen Anlass geben. Den roten Sorten gefiel die trockene Hitze besonders gut, was sie mit Fülle und Raffinesse zeigen. Die Süßweine gerieten sehr üppig, und Rieslinge, Burgunder und Co. warten mit einer tollen Säurebalance und eleganter, schmelziger Frucht auf. Die aromatischen Sorten wie Gewürztraminer, Scheurebe und Sauvignon Blanc haben bei diesen Witterungsbedingungen ihr ganzes Entwicklungspotenzial entfaltet. Die Erntemenge lag in der Pfalz mit rund 2,2 Millionen Hektolitern etwa ein Prozent unter dem langjährigen Durchschnitt. Auf sandigen Böden fiel sie geringer aus als auf anderen Untergründen, in denen die Reben besonders tief wurzeln und so noch an Wasserreserven kamen.


Details
Alkohol13,0 %vol.
Restsüße2,4 g/l
Säure5,6 g/l
Inhalt pro Flasche0,75 Liter
Hinweis auf Allergeneenthält Sulfite